Zoo- und Heimtiere

Zu unseren Patienten gehören kleine Heimsäuger wie Maus, Ratte, Hamster, Degu, Chinchillas, Frettchen, Meerschweinchen und Kaninchen, sowie Reptilien und Vögel.

Neben der medizinischen Grundversorgung können wir auf Grund von Weiterbildungen im In- und Ausland, sowie vorhandener Technik, weiterführende Untersuchungen und Therapieen anbieten.

Die Prophylaxemassnahmen umfassen Jahrescheck, Alterscheck, Futterberatung, parasitologische Untersuchungen, Impfungen von Kaninchen und Frettchen, Blutentnahmen sowie Kastrationen.

Moderne Narkoseprotokolle und Technik ermöglichen auch kompliziertere Operationen der Heimsäuger wie Kaiserschnitte, Tumoroperationen, Frakturbehandlungen (in Zusammenarbeit mit der chirurgischen Abteilung) oder Zahnsanierungen. Bei Zahnproblemen nutzen wir ein digitales Zahnröntgen und die CT Untersuchung. Blutuntersuchungen bei Säugern, Reptilien und Vögeln, Ultraschalluntersuchungen bei Heimsäugern und Reptilien komplettieren die diagnostischen Möglichkeiten.

Die technische Voraussetzung einer Inhalationsnarkose mit Beatmung ermöglicht auch grössere Operationen bei Reptilien und Vögeln. Endoskopische Untersuchungen, sowie laparoskopische Techniken (Schlüssellochmethode) und die laparoskopisch assistierte Kastration werden bei Reptilien, besonders Schildkröten, durchgeführt.

Selbstverständlich können auch diese Patienten stationär aufgenommen und betreut werden, z.B. für Infusionstherapie, Injektionen und Sondenfütterung.

Bei all den technischen Möglichkeiten stehen das Tier und ein lebenswertes, schmerzfreies Leben immer an erster Stelle. Gemeinsam mit Ihnen können wir unsere Patienten betreuen, pflegen und Entscheidungen treffen.